Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Lernen Unterricht Fächerübergreifendes Politischer Radikalismus bei Jugendlichen

Fächerübergreifendes

Politischer Radikalismus bei Jugendlichen

Möglichkeiten der Prävention an den Schulen und Erziehung zur Toleranz. Eine Handreichung für den Unterricht an den Schulen und für die ausserschulische politische Bildungsarbeit

Herausgeber: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit — Staatliche Einrichtung

Die vorliegende Handreichung soll den Bildungs- und Erziehungsauftrag an Hauptschulen, Realschulen, Förderschulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen in der Prävention gegen fremdenfeindliche Tendenzen und politischen Radikalismus unterstützen. Sie ist schulartübergreifend gedacht, da dieser Erziehungsauftrag nicht an eine Schulart gebunden sein kann, wohl aber für bestimmte Schularten eine stärkere Herausforderung darstellen kann als für andere.

Anliegen dieser Handreichung ist, der Lehrkraft in Form von vier unterrichtlichen Themenkreisen Hilfestellungen für den Unterricht anzubieten. Andererseits sollen die wichtigsten Aspekte des politischen Radikalismus in Kapitel 6 in knapper Form aufbereitet werden, um der Lehrkraft für diese unterrichtliche Thematik den aktuellen wissenschaftlichen Sachstand zu vermitteln.

Im Mittelpunkt steht der konkrete schulische und pädagogische Bezug. Die vorgestellten Möglichkeiten der unterrichtlichen Behandlung sind bewusst nicht als „geschlossene“ Unterrichtseinheiten gedacht, um eine größtmögliche Flexibilität der Handhabung des Materials hinsichtlich Altersstufengemäßheit, Reflexionsniveau, Verankerung der Thematik in den Lehrplänen und Einsatz in den unterschiedlichen Schularten zu erreichen. Besonderer Wert wird auf den Praxisbezug gelegt, beispielsweise durch die Auswahl von möglichst authentischen und aktuellen Materialien und durch Arbeitshinweise.

Die Handreichung versucht sowohl kognitive Ziele (Kenntnisse, Wissensstrukturen) zu erreichen als auch die soziale Dimension (Handlungs- und Verhaltensmuster, Spielregeln etc.) und die affektive Dimension (Motive, Werthaltungen, emotionale Bedürfnisse) einzubeziehen. Es kann als wissenschaftlich gesichert gelten, dass für eine Präventionsarbeit auch an den Schulen den beiden letztgenannten Dimensionen besondere Bedeutung zukommt.

Ein Schwerpunkt der primären Prävention liegt unzweifelhaft bei der historisch-politischen Bildung. Die Auseinandersetzung mit den politischen Systemen des Nationalsozialismus und der DDR ist ein wichtiger Bestandteil der einschlägigen Lehrpläne in allen Schularten. Auch der Schulbuchmarkt hat auf diese Herausforderung mit zahlreichen Medien für den Unterricht reagiert. Deshalb wird im Rahmen der vorliegenden Handreichung auf diese Vertiefung verzichtet.

Prävention gegen beginnende Vorurteilsbildungen, Fehleinstellungen und politisch radikale Ansichten ist allerdings eine Aufgabe, die sich der gesamten schulischen Gemeinschaft nicht nur im Unterricht stellt. Deshalb ist ein weiterer thematischer Schwerpunkt der vorliegenden Handreichung, zu prüfen, inwieweit die Schule insgesamt und das schulische Umfeld in der Lage ist, bei der Abwehr möglicher Fehlentwicklungen Unterstützung zu leisten. Bei dieser Herausforderung steht – wie so oft – die gesamte erzieherische Arbeit auf dem Prüfstand.

Die Handreichung wendet sich gleichermaßen gegen Extremismus von Rechts wie von Links. Dass in der Handreichung Beispiele aus dem rechtsextremen Umfeld überwiegen, resultiert u.a. aus dem ungleich vorhandenen Forschungsstand sowie aus der Schwierigkeit, bei der stark differenzierten linksextremen Szene „generell“ aussagekräftiges Material bereitzustellen sowie klar definierte Erscheinungsformen (z.B. Rituale, Parolen, Auftreten) aufzuzeigen.

Inzwischen gibt es eine Fülle – auch kostenlos erhältlicher – Broschüren, Materialien und Publikationen, die speziell für diesen Themenbereich und nicht nur für den schulischen Gebrauch außerordentlich hilfreich sind. Viele Einrichtungen bieten insbesondere für diese Thematik den Schulen wirksame Unterstützung an. Auf sie wird an gegebener Stelle eigensverwiesen.

Politischer Radikalismus bei Jugendlichen.pdf — PDF document, 47892Kb

Details zum Herausgeber:

Gemeinsam herausgegeben von:

  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung
Artikelaktionen
Material vorschlagen

Wenn Sie Bildungsmaterial (z.B. Schulstunden oder Broschüren) für diese Webseite vorschlagen möchten, verwenden Sie bitte dieses Formular.

Über uns

Dieses Informations-portal richtet sich an alle, die sich pädagogisch, politisch und persönlich mit Rechtsextremismus auseinandersetzen.  [mehr...]