Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Die Partei Der Dritte Weg startet Flyer-Aktion während der Erlanger Bergkirchweih 2017

Aktuelles

Die Partei Der Dritte Weg startet Flyer-Aktion während der Erlanger Bergkirchweih 2017

Aktivisten des Stützpunktes Nürnberg/Fürth der Partei Der Dritte Weg (III. Weg) nutzten nach eigenen Angaben die diesjährige 262. Bergkirchweih vom 1. bis 12. Juni, um mit Hilfe von Flyern vor allem Besucherinnen mit Verhaltensratschlägen vor angeblichen Gefahren sexueller Belästigung zu warnen. Die Bergkirchweih, auch „der Berg“ genannt, ist ein jährlich zu Pfingsten veranstaltetes Volksfest im mittelfränkischen Erlangen.

Anders als der Beratungsflyer der Stadt zum „(…)Schutz vor sexueller Gewalt“ enthält das Papier der rechtsextremistischen Partei („Sicher durch die Festtage“) auch folgende Warnungen: „Vermeide das Passieren von Asylunterkünften oder die nähere Umgebung“ und „Vermeide längeren Blickkontakt zu exotisch aussehenden, fremden Männern!“.
Viele Aktionen der Partei III. Weg beziehen sich aktuell auf die Folgen der „Flüchtlingskrise“ 2015/16 in Deutschland, die pauschal als für die Bevölkerung bedrohlich dargestellt werden. Der Stützpunkt Nürnberg/Fürth hat dabei bereits in der Vergangenheit öffentliche Feste als Plattform für alarmistische Propaganda genutzt.
Aus Sicht der Sicherheitsbehörden geht es der rechtsextremistischen Partei weniger um den Schutz der Besucherinnen des Festivals, sondern sie bezwecken durch diese Aktion vielmehr die Besucher von Volksfesten zu verunsichern und Ressentiments gegen „Fremde“ zu schüren. So enthält das III. Weg-Papier auch Passagen, die deutlich machen, dass die Partei pauschal Menschen diskriminiert, die „exotisch“ aussehen oder in Flüchtlingsunterkünften leben. Deutsche werden als Straftäter offenbar nicht in Betracht gezogen.


Artikelaktionen
Über uns

Dieses Informations-portal richtet sich an alle, die sich pädagogisch, politisch und persönlich mit Rechtsextremismus auseinandersetzen.  [mehr...]